Die Zukunft Kultureller Bildung – Herausforderungen und Chancen

Add to calendar

Heidelberg School of Education
Voßstraße 2
Gebäude 4330
69115 Heidelberg
Deutschland

Terrasse

EINE VERANSTALTUNG DER REIHE „GESPRÄCHE AUF DER HSE-TERRASSE“

Foto der HSE-Terrasse im Abendlicht, links begrenzt von einem großen Baum.
Bild: © Dennis Dietz

Unser Terrassengespräch im September steht im Kontext der Summer School „Kulturelle Bildung – Transdisziplinäre Perspektiven für die Schule“, die der Frage nachspürt, wie kulturelle Bildung effektiver im schulischen Bildungskanon und in der Lehrkräftebildung verankert werden kann. Gemeinsam mit Expert:innen erarbeiten angehende Lehrkräfte und Studierende aus ganz Deutschland in Workshops und Vorträgen Konzepte zu den Schwerpunktthemen „Kulturelle Bildung“, „Populäre Kultur“, „Kulturelles Erbe“ und „Kulturelle Vielfalt“. Mit unserem Terrassengespräch möchten wir die Diskussion in die Öffentlichkeit tragen. Dabei interessieren uns vor allem folgende Fragen:

  • Wie wirkt sich die aktuelle Weltlage mit ihren politischen, sozialen und ökologischen Herausforderungen auf die kulturelle Bildung der Zukunft aus?
  • Welche Chancen ergeben sich für die kulturelle Bildung durch neue technische Entwicklungen wie etwa die fortschreitende Digitalisierung in Form von Lerntools wie H5P, ChatGPT oder das Übersetzungsprogramm DeepL?
  • Welche future literacies müssen künftige Lehrer:innen und Akteur:innen im Bereich der kulturellen Bildung sich aneignen und mitbringen?

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit unseren Gästen aus Wissenschaft und Lehrkräftebildung – Prof. Dr. Cord Arendes, Prof. Mmag. Martina Sturm, Prof. Dr. Thomas Wilke und Dr. Christiane Wienand – und auf den gewohnt ungezwungenen Austausch mit dem bunten Plenum auf unserer HSE-Terrasse.


GÄSTE

  • Prof. Dr. Cord Arendes, Professor für Angewandte Geschichtswissenschaft – Public History am Historischen Seminar der Universität Heidelberg
  • Prof. Mmag. Martina Sturm, Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung der Pädagogischen Hochschule Wien
  • Dr. Christiane Wienand, Geschäftsführerin der Heidelberg School of Education und Historikerin
  • Prof. Dr. Thomas Wilke, Leiter der Abteilung Kultur- und Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei schlechtem Wetter verlegen wir die Gespräche (auch kurzfristig) in den Konferenzraum der HSE, der direkt an die Terrasse anschließt.

GESPRÄCHE AUF DER HSE-TERRASSE

Die „Gespräche auf der HSE-Terrasse“ sind eine lebendige Veranstaltungsreihe für Forschende, Studierende und Lehrkräfte aus Heidelberg und Umgebung. Bei Getränk, Musik und Abendsonne können hier Menschen aus Schule, Akademie und Lehrkräftebildung miteinander zu aktuellen und kontroversen Themen ins Gespräch kommen. Dazu präsentieren Mitglieder der HSE-Forschungs- und Transfercluster gemeinsam mit Heidelberger Lehrer:innen pointierte Forschungs- und Erfahrungsberichte zu aktuellen Fragen. Im Fokus stehen gesellschaftlich relevante Themen, die auch und gerade für den Unterricht in Seminarräumen und Klassenzimmern von zentraler Bedeutung sind.

RSS-Feed